Donnerstag, 24. November 2016

Studium, Beruf und Familie vereinen ?!

Hallo ihr Lieben

in meinem letzten Post ging es um "organize my life". Da habe ich probiert die wichtigsten Dinge die man so im Kopf hat zu vereinen. Bei mir in dem Fall war es study, travel, home, to do. Im Zuge dessen habe ich mir Gedanken über meine Zukunft gemacht. Steht für mich eine Familie gründen an erster Stelle? Ich bin 28, wird es nun Zeit für Kinder? Möchte ich aber lieber "Karriere" machen um viel Geld zu verdienen, um mir später meine Reisewünsche erfüllen zu können? Die Antwort ist: Ich möchte beides. Und hier ist das Problem. Mein Studium geht noch ca. 3 Jahre. Ich muss noch Berufserfahrung sammeln damit ich mit meinem Studium danach weiter komme. Aber in 3 Jahren, da bin ich 31, da fäng die Zeit an um eine Familie zu gründen.


Ich möchte erst mein Studium fertig machen und anschließend eine Familie gründen. Im besten Fall hätte ich schon den gewünschten Job mit dem gewünschten Gehalt. Das Leben ist aber kein Ponyhof. Beides gleichzeitig geht nicht, denn um mit meinem Studium später weiter zukommen muss ich Berufserfahrung sammeln, das kann ich vergessen wenn ich nach meinem Studium erstmal ein paar Jahre aus dem Job bin. Ich möchte aber auch nicht von dem Geld meines Freundes abhängig sein. Es ist viel schöner sich Sachen leisten zu können, wenn man das Geld selber verdient hat. Um nochmal auf das Thema Kinder zurück zukommen. Meine Arbeitskollegin hat es hinbekommen keine nur in den Mutterschutz zu gehen, sie war also nur 99 Tage weg. Ist danach während der Elternzeit wieder in geringerem Maße arbeiten gekommen. Das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Aber möchte ich so früh mein Kind schon "abgeben", es quasi nicht wirklich mit Erziehen. Denn wenn man Arbeiten geht und nachmittags wieder kommt, geht das Baby schon schlafen und man hat nur das Wochenende zusammen. Ich finde das ist alles ein schwieriges Thema. Früher war es ganz klar, die Männer gehen Arbeiten, Frauen bekommen Kinder. Aber heutzutage hat sich alles geändert und man muss sich Gedanken machen was an erster Stelle stehen soll oder wie man das alles kombinieren kann. Also eigentlich machen wir Frauen uns da eher die Gedanken, denn die Männer gehen ja weiterhin arbeiten, müssen sich nicht großartig Gedanken machen, wann es denn passt.

Ich liebe meinen Job und kann es mir im Moment noch nicht vorstellen Mutter zu sein. Ich finde auch heutzutage ist Kinder bekommen auch ab 30 Jahren noch in Ordnung, das ist noch nicht zu alt. Aber eine richtige Lösung bisher habe ich auch noch nicht gefunden. Vielleicht habe ich auch zu spät mit meinem Studium angefangen. Wobei ich finde das man als frisch studierter ohne Berufserfahrung auch schwer den gewünschten Job findet. Da ist es einfacher eine Ausbildung zu machen, arbeiten zu gehen und nebenbei zu studieren. So kann man Berufserfahrung sammeln und sich weiterbilden. Man steht schonmal mit einem Fuß im Job.

Was steht bei euch an erster Stelle? Habt ihr Familie und Beruf miteinander kombinieren können? In welcher Position seit ihr?

Liebe Grüße
Sunny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen